SOCIAL MEDIA

Sonntag, 4. August 2019

Edinburgh is alive with words

MEINE HIGHLIGHTS AUS DREI TAGEN

Für alle Fans der schottischen Metropole, wird klar sein, warum man die Stadt liebt, aber lange Zeit hatte ich nicht den Plan einen Fuß auf ihren Boden zu setzen. Warum ein kleiner Abstecher jedoch keine so schlechte Idee ist, verrate ich dir in diesem Beitrag.
Doch etwas typisch schottisch sollte es doch sein? Dann ab in die schottische Hauptstadt und ab in das B&B von nebenan.


Nach unserem zweiwöchigen Roadtrip ging es dann endlich zurück in die Stadt und somit nach Edinburgh. Einen Bericht zu dem Roadtrip wird es demnächst auch noch auf meinem Blog zu finden geben. Schon als wir in die Stadt eingefahren sind, konnten wir von weitem das Castle bestaunen. Das gute an der Lage unseres B&B´s war, dass wir von hier keinen zu weiten Weg in die Innenstadt hatten.

Eigentlich hatte ich nicht vor unsere Unterkunft hier mit zu erwähnen, aber im ich muss einfach eine Empfehlung für das Oleanders Bed and Breakfast aussprechen. Meine Familie und ich haben durch einen Roastrip in England vor zwei Jahren und den Roadtrip aus diesem Jahr schon einige B&B´s durch, aber in meinen Augen war bis jetzt noch keines so schön wie dieses. Die beiden Betreiber, Lynn und leider ist mir der Name des Mannes entfallen, waren schon von Beginn an super nett und liebevoll. Das Frühstück war der Hammer. Von frischem Omelett, bis Avocado oder dem schottischen Frühstück war alles auf Wunsch erhaltbar. Die beiden haben uns nicht nur super Tipps für die Stadt gegeben, sondern waren auch sonst super Aufmerksam und haben uns jeden Wunsch von den Lippen abgelesen. Bei 30 Grad in Schottland, ja, das gibt es dort, haben sie uns einen Ventilator zur Verfügung gestellt. Ein Ausflug ohne Sonnencreme gab es auch nicht, die wir zu Hause vergessen hatten. Als Lynn davon hörte, kam sie in der nächsten Minute mit einer Flasche mit Sonnencreme für uns. Und auch als wir meinten für unseren Abreisetag kein Frühstück haben zu wollen, haben die beiden eine Kleinigkeit für uns vorbereitet. Wenn du also mal in Edinburgh bist, kann ich dir dieses B&B einfach nur ans Herz legen.
Das gute ist wie schon angemerkt, man ist in gut 15 Minuten im Stadtzentrum und 200  bis 300m weit entfernt ist sowohl ein riesiger Supermarkt, als auch eine Haltstelle der Linie 41, die wir immer genommen haben.

Nun genug gelabert, kommen wir nun zu dem, weswegen du wahrscheinlich auf diesen Beitrag geklickt hast, die must dos:

FÜR ALLE DIE BÜCHER LIEBEN
- Armchair Books

Schon damals, als ich nach Edinburgh und seinen Sehenswürdigkeiten geschaut habe, bin ich relativ auf den kleinen Buchladen Armchair Books gestoßen (72-74 West Port, Edinburgh EH1 2LE). Bei diesem Laden handelt es sich um einen Secondhand Buchladen, welcher von außen sehr unscheinbar wirkt. wenn man die Außenfassade es Ladens sieht, fragt man sich echt wie hier nur so viele Bücher rein passen sollen. Der kleine Laden war als wir gekommen sind sogar richtig voll. Die Gänge sind auch nicht gerade groß, muss man an dieser Stelle anmerken, aber das Ambiente ist der Hammer gewesen. Die Sortierung der Bücher war auch ganz gut, was ich auf den ersten Blick gesehen hatte.

Jedoch muss man bei diesem Store anmerken, dass Fotos nicht gern gesehen werden. Der Besitzer des Ladens hatte mich und meine Mom auch angesprochen, als wir gerade ein Foto gemacht haben. Also fragt lieber nach, ob ihr ein Foto machen könnt. Aber ansonsten ist er wirklich ein super Spot für alle Bücherliebhaber!

 
DER INSTAGRAM SPOT
- Victoria Street

Sobald man Edinburgh im Internet sucht kommt man früher oder später auf die Victoria Street. Die Straße ist eine kleine doch eher unscheinbare Seitenstraße, welche ganz in der Nähe der Royal Mile ist. Sobald man den Berg wenige Meter nach unten geht erstrecken sich schon die bunten kleinen Shops. Im Gegensatz zu anderen dieser kleinen Lädchen die auf der Royal Mile oder anderen Straßen zu finden sind, sind die Dekorationen der Schaufenster teilweise in einem sehr alten Stil gemacht. Von Essen, bis hin zu Harry Potter Fanshops oder auch Harrison Tweed war alles vertreten.

Ein kleines Manko an diesem Spot sind jedoch die ganzen Autos, die die Straße hoch und runter fahren uns an den Seiten der Straße parken, sodass man nie einen vollständigen Blick von der Ferne auf die Gebäude haben kann.



SHOPPEN?
- auch in Edinburgh super

Falls du genau wie ich ein Mensch bist, der es liebt shoppen oder bummeln zu gehen, dann bist du in Edinburgh auch richtig. Als eine große Einkaufsstadt ist die schottische Hauptstadt nicht bekannt, aber dass muss sie auch meiner Meinung nach nicht.
In Edinburgh findest du große Ketten wie H&M, Topshop, Primark, New Look und Co natürlich auch. Aber auch kleinere Shops solltest du in der Stadt nicht vernachlässigen. Wen du die typischen Shops möchtest, dann bist du auf der Princess Street und der Hanover Street auf jeden Fall richtig. Für die eher kleineren Shops, solltest du dich eher in der nähe der Victoria Street und der Royal Mile aufhalten. Dort gibt es auf jeden Fall etwas für jeder man.

UND für alle Harry Potter Fans: an sehr vielen Ecken könnt ihr Fanshops der Filme entdecken.

HOLLYWOOD ODER HOLYROOD?
- für Liebhaber der Royals

Ein Spot, für den wir uns relativ spontan entschieden haben war Holyrood Palace, dass, welches die Königin besucht um ihre legendären Teepartys zu veranstalten. Gleich in der Nähe des schottischen Parlaments ist dieses Schloss zu finden und auch hier kann ich nur sagen, sei so früh wie es geht dort. Als wir gegen 10 Uhr dort ankamen war schon einiges los. An alle die die großen, meist asiatischen Reisegruppen umgehen will, sollte schon direkt zur Eröffnung dort sein. Wenn du die Tickets schon online reservierst kannst du sogar die Schlangen umgehen. 

Nachdem man in den eigentlichen Teil des Schlosses gehen konnte, gab es viel zu entdecken. Von königlichen Schlafzimmer bis Sälen. Oder den Räumen von Mary, der Queen der schotten konnte man alle besichtigen. Zu meinem Glück gab es zu der Zeit, in der wir waren sogar eine Sonderausstellung zur Royal Wedding von Meghan und Harry. Das Kleid von Meghan ist einfach nur traumhaft schön und auch die Kleidung von George und Charlotte waren super süß. Die Sonderausstellung ist für alle Fans von Meghan und Harry wirklich zu empfehlen. So weit ich weiß gibt es diese noch bis Oktober 2019.


CALTON HILL
- für die Aussicht

Unser eigentlicher Spot, war Arthurs Seat, aber bei dreißig Grad hatten wir keine Lust deinen Berg zu erklimmen, weshalb wir uns für Calton Hill entschieden haben. Und im Nachhinein kann ich euch, das auch mehr ans Herz legen, als unseren eigentlichen Plan und das auch aus mehreren Gründen. 
1. Vom Holyrood Palace sind es nur 1 bis 2 km Fußweg
2. Der Punkt liegt ziemlich zentral und somit kannst du von hier aus schneller weiter zu anderen Punkten
3. Du bist "näher" an der Stadt dran, wenn du das Foto siehst, siehst du vielleicht was ich meine
4. Der Punkte ist nicht so überlaufen
5. Hier kannst du gut auch einen weiteren Aussichtspunkt, Nelson Monument, besuchen

Was ich persönlich sogar noch schöner fand war, dass man wie schon erwähnt recht schnell den Aussichtpunkt erreicht und keine ewigen Berge steigen muss. Auch die ganzen antiken Bauten auf Calton Hill haben mir richtig gut gefallen. Also von mir gibt es für diesen Spot einen klaren Daumen nach oben. 




WANN HAST DU SCHON MAL
 einen Panda gesehen?

Gute Frage oder? Ich leider noch nie zuvor. Aber der Zoo von Edinburgh macht es möglich. Der Zoo soll wohl ein Must see der Stadt gewesen sein. An sich empfanden wir ihn als schön, aber die deutschen können da auf jeden Fall mithalten.

Von Koals, die natürlich super süß waren, bis hin zu meinem Highlight den Pandas gab es hier allerhand zu sehen. Das gute an diesem Zoo ist, dass sie bedrohte Tierarten versuchen zu züchten um sie dann später wieder in die Natur zu bringen. Doch um all diese Tiere zu sehen kannst du dich auf viele, viele Berge und Anstiege gefasst machen, um die Gehege zu erklimmen.

Für mich persönlich haben nur Klassiker, die ich in meiner Kindheit geliebt habe, wie zum Beispiel der Elefant oder die Giraffe etwas gefehlt. Aber das hat der Panda wieder raus geholt.

Vor allem für kleinere Kinder ist der Zoo toll. Es gibt genügend Spielplätze und die bauten aus Legosteinen, die im ganzen Zoo versteckt sind, sind sehenswert. Ob ich allerdings noch einmal in diesen Zoo gehen würde, bezweifel ich, da die Eintrittspreise doch schon relativ hoch sind. Von daher mein Tipp: online Buchen. Allein auf der Seite des Zoos könnte ihr im Vergleich zur Kasse direkt im Zoo 2 oder 3 Pfund sparen. Über andere Seiten teilweise noch mehr.




DIE KELPIES
- für eine Spaziergang oder lustige Fotos

Nur knapp 30 Minuten von Edinburgh entfernt steht eine Art Skulptur, die sich The Kelpies nennt. Das sind zwei Pferdeköpfe, die mitten im Nirgendwo stehen. Teilweise dachte ich, dass unser Navi uns mal wieder komplett falsch leitet, doch nein, irgendwo im nirgendwo stehen diese 30m hohen Pferdeköpfe.

Wir wollten diese einfach noch einmal genauer anschauen, nachdem wir sie von der Autobahn aus in der Ferne entdeckt haben. An diesem Spot gibt es nicht nur die mysteriösen Pferdeköpfe, sondern auch Touren durch den Kanal oder Fahradtouren, die man bei schönerem Wetter wahrscheinlich wahr nehmen kann, wenn man das wöllte. Wir haben diesen Spot eher als einen genutzt, an welchem wir die peinlichsten Urlaubsfotos der Welt schießen kann. Diese erspare ich euch an dieser Stelle lieber.




Und wenn du dich jetzt fragst wo das Edinburgh Castle in meinem persönlichen Guide bleibt, dann muss ich dich leider enttäuschen, denn die Burg haben meine Mom und ich nicht besucht. Lediglich mein Dad hatte Lust ein weiteres der schottischen Castles auf unsere Liste zu setzen. Was ich euch aus seinen Erzählungen jedoch mitteilen will ist folgendes:
- bucht das Ticket sowie den Audioguide schon online, das erspart das ewige Warten
- besucht das Castle am frühen Vormittag. Später wird es ziemlich voll
- unbedingt solltet ihr die Kronjuwelen Schottlands als aller erstes machen. Hier stehen am Nachmittag wohl etliche Menschen
- wer beim Kanonenschuss in den vorderen Reihen stehen will, sollte mindesten 30 Minuten eher dort sein.

Kommentar veröffentlichen

Frankfurter Buchmesse 2019

FÜNF TAGE BÜCHERPARADIES Schon wieder ist ein weiteres Jahr vergangen und ich sitze hier und schreibe für euch den Beitrag über die FBM ...