Leipziger Buchmesse 2018

Hallo ihr Lieben!

vergangenes Wochenende hat es mir endlich wieder nach Leipzig verschlagen, denn es war mal wieder Buchmessenzeit. Wuppie!! Seit Oktober habe ich sehnsüchtig auf dieses Wochenende hingefiebert und nach der viel zu schnell verstrichenen Zeit wollte ich euch einen kleinen Messebericht geben, um auch euch einen Einblick von der Messe zu geben. Ich zeige euch auch meine Ausbeute und natürlich gibt es einige Bilder. Ich würde mich freuen wenn ihr diesen Post lesen würdet.




Messefreitag, 16. März.2018

Nachdem ich den Freitag Vormittag in der Schule verbracht habe, ging es um 16 Uhr auch für mich endlich nach Leipzig. Als ich zuhause in den Zug gestiegen bin, hat es auch schon leicht geschneit und die Freude meinerseits war riesig. In diesem Moment habe ich aber nicht mit diesem riesigen Chaos gerechnet. Die Zeit im Zug habe ich mit meiner neuen Netflix Obsession "Suits" verbracht und schneller als gedacht war es auch schon 17:25 Uhr. Schnell bin ich von meinen Gleis auf Gleis 9 gelaufen um dort die lieb Scarli abzuholen. Ihr glaubt gar nicht wie aufgeregt ich war sie zu sehen, da es auch unser erstes Treffen war. Zum Glück verstanden wir uns von Anfang an prächtig.
Da wir noch etwas Zeit hatten bis wir in unsere Wohnung etwas außerhalb der Innenstadt aufgesucht haben sind wir noch etwas in der Stadt schlendern gewesen. Der Hugendubel wurde dabei ganz schnell gefunden.
Gegen 19 Uhr sind wir dann auch endlich an der Wohnung angekommen und haben es uns nach kurzem Storydreh bequem gemacht, denn um 19:30 sollten wir Besuch von der lieben Laura und der lieben Lisa bekommen. Sabrina stand leider noch immer im Stau dank des Schnees, aber auch zu viert hatten wir unseren Spaß. Insgesamt hatten wir einen schönen Abend, und auch das Bett wurde bald gefunden, da es für uns ja auch auf die Messe gehen sollte.

Messesamstag, 17. März.2018
Am Samstag sind wir Mädels um 7:30 Uhr aufgestanden und haben in Ruhe mit Sabrinas Familie gefrühstückt. Wir haben uns mit allen richtig viel Zeit gelassen und waren dann gegen 9:30 Uhr auf dem Weg zur Messe.


Nach gefühlten 100 gleichen Fußwegen waren wir dann gegen 10:30 auch endlich auf der Messe yeah. Natürlich wurden dort schon die ersten Schnappschüsse der Messe gemacht. Scarlett und ich haben dann die Signierstunde der lieben Ava Reed aufgesucht, da ich dort eine kleine Überraschung für die liebe Miri besorgen wollte. Am Stand des Verlages habe ich ihr dann das neuste Buch von Ava gekauft und ich dachte mir, dass ich es auch gleich für sie signieren lassen konnte. Von daher haben wir uns dann auch für sie angestellt. Bei Ava haben wir dann gute 30 bis 40 Minuten gewartet, aber das wir eine coole Gruppe waren die ebenfalls auf die Signatur von ihr gewartet haben, verging die Zeit mit einigen witzigen Gesprächen, Storys und natürlich Bildern.


Nachdem wir gegen 12:00 bei der lieben Ava durch waren, haben Scarli und ich uns dafür entschieden noch etwas über die esse zu schlendern. Unser Weg traf verschiedene Stände, wie beispielsweise den des Carlsen Verlages oder den des LYX-Verlages. Am Stand von LYX haben wir dann zufällig die liebe Ella entdeckt, auf welche ich mich schon riesig gefreut habe. Sie war mindestens genauso süß wie damals schon in Frankfurt. Zu dritt sind wir dann weiter durch Halle 4 gelaufen und haben Stände wie den Piper Verlag oder dtv besucht. Das Feeling auf der Messe war echt cool und es waren glücklicherweise nicht zu viele Menschen dort, wie es in Frankfurt der Fall war. Auch das Essensangebot war etwas größer als das in Frankfurt hatte ich das Gefühl. Warum ich das gerade erwähne? Denn wir waren Creps essen. Irgendwie gehören sie für mich zu einer Messe dazu wie das Treffen meiner Freunde und das Bookstagramtreffen.

Um 13 Uhr sind Ella, Scarli und ich dann in Halle 5 gegangen um dort die liebe Sarah Saxx zu treffen, auch das Treffen mit ihr gehört mittlerweile für mich zur Messe dazu. Mit ihr haben wir kurz gequatscht und Fotos gemacht bis sie leider weiter musste. Ich wollte dann unbedingt noch zum Stand der LoveLettersConvention, welche übrigens im Mai in Berlin stattfindet. Seit 13 Uhr hatten Amy Baxter und Isabell May dort ihre Bücher signiert. Bei beiden Autoren habe ich mir das Buch mitgenommen und auch gleich signieren lassen. Mit der lieben Amy, mit welche ich auch privat Kontakt habe, habe ich auch gleich noch ein Polaroid Foto gemacht und natürlich auch kurz mit ihr geplauscht.

Weiter ging es dann gegen 13:30 Uhr zum LYX-Stand. Dort wollten wir uns gemeinsam für die Signierstunde von Bianca Iosivoni anstellen. Um ehrlich zu sein hatte ich nie gedacht, dass so viele Leute schon 30 min vor der eigentlichen Signierstunde anstehen würden. Gemeinsam haben wir uns dort dann angestellt, denn wir wollten unbedingt zur lieben Bianca. In der Schlange haben wir es uns dann gemütlich gemacht, bis ich die liebe Nadja ein paar Menschen vor uns entdeckt habe. Wir hatten uns lange nicht mehr gesehen, von daher haben wir auch kurz quatschen müssen und auch schon bald ging es beim Stand von LYX mit der Signierstunde los. Wir standen zwar relativ weit hinten, aber dennoch ging es relativ schnell vorwärts. Schließlich waren wir dann bei der lieben Bianca angekommen und ich habe mich sehr auf sie gefreut. Von ihr habe ich mir übrigens "Der letzte erste Kuss" signieren lassen, welches ich auch schon für euch rezensiert habe. Einen kleinen Fangirl Moment gab es dann auch als ich bei ihr stand, da sie zu mir meinte das sie mich von Instagram kennt. Als sie das gesagt hat, ist auch dieses Bild entstanden (glaube ich zumindest, da ich ziemlich lächel). Innerlich war das für mich ein richtiger Oh-mein-Gott-Moment, da ich damit absolut nicht gerechnet habe.

Bitte beachtet die Frau im Hintergrund nicht
Nachdem wir bei der lieben Bianca waren sind wir weiter rumgelaufen und haben uns dann irgendwann einfach nur hingesetzt, da wir etwas kaputt waren. Als wir ein Plätzchen gefunden haben, haben wir dann noch ein bisschen gequatscht und sind dann um 16 Uhr zum Bookstagramtreffen. Als wir dort ankamen war auch noch einiges los, da die Booktuber wohl kurz vorher ihr treffen hatten. Es war aber so so cool all die Menschen hinter den Seiten kennen zulernen und auch neue Menschen zu treffen, welche einem vorher noch nicht bekannt waren. Insgesamt war es richtig cool. Ein Highlight war es auch, als dann endlich Laura und Lucia bei uns angekommen sind. Die beiden habe ich so unheimlich vermisst und ich war froh meine liebsten endlich wieder in die Arme schließen zu können.



Nach dem Bookstagramtreffen ging es dann für Scarli, Laura, Sabrina, Lucia und mich noch zu Sebastian Fitzek, da die Mädels unbedingt zu der Signierstunde wollten. Ich hatte das Buch von der lieben Sophie dabei, welche leider nciht mehr zu der Stunde konnte, aber trotzdem habe ich auch noch ein Bild mit ihm gemacht. er war wieder genauso lieb und sympathisch wie damals auf der FBM, sodass ich mich auch als Nichtleser seiner Bücher wieder anstellen würde.




Nach dem Termin bei Fitzek sind wir dann noch in die Stadt gefahren um dort gemeinsam bei Hans im Glück etwas essen zu gehen. Ich habe die wenigen Stunden in einem privateren Rahmen als auf der Messe richtig genossen und fand es cool mal in Ruhe mit allen sprechen zu können. Auch das Essen war richtig lecker. Natürlich durfte auch das Gruppenfoto nicht fehlen.



Messesonntag, 18. März.2018
Der Sonntag begann für mich und Scarli wieder mit einen Frühtsück bei Sabrina und ihrer Familie in unserer gemeinsamen Wohnung. Nur der unterschied zum vergangenen Tag war, das wir uns recht früh von Sabrina verabschieden mussten. Leider konnte sie nicht mehr mit auf die Messe gehen, was etwas schade war. Die Verabschiedung von Sabrina war schwer, ich hab sie einfach so lieb gewonnen, aber glücklicherweise blieben die Tränen zurück.
Scarli und ich haben dann kurz vor 9 Uhr die Bahn zur Messe genommen und sie war einfach unheimlich voll. Unsere erste Bahn war nur mäßig voll, aber die zur Messe... Hilfe. Das einzige was ich wirklich an der Messe hasse sind die mehr als nur ein bisschen überfüllten Bahnen. Glücklicherweise mussten wir nur 10 Minuten aushalten, bevor wir endlich an der Messe waren. Dort waren wir so gegen 9:30 Uhr. Wir hatten uns dann noch entschlossen Jacken und Taschen abzugeben und sind dann so gelaufen, dass wir kurz vor 10 an einer Halle waren. Dort mussten wir noch bis 10 Uhr warten bevor wir direkt zum LYX-Stand gelaufen sind. Dort haben wir uns direkt angestellt da um 11 Uhr Laura Kneidl signiert hat. Mit der lieben Jen standen wir dort und schnell haben wir uns dann mit den anderen Mädels in der Schlange angefreundet. Die liebe Laura kam sogar schon etwas eher als 11 Uhr und wir waren gleich die ersten welche sie treffen durften. Von ihr habe ich mir übrigens "Verliere mich. Nicht" signieren lassen, welches ich ebenfalls schon rezensiert habe.




Gleich nachdem wir bei Laura Kneidl durch waren ging es für uns wieder ans Ende der Schlange, denn dort sollten wir uns dann für Mona Kasten anstellen. Ab 11 Uhr standen wir dann also erneut an. Irgendwann waren wir dann auch mit all den anderen Mädels ins Gespräch gekommen, sodass die Zeit richtig schnell vergangen ist. Ich muss euch einfach mal schnell ein Bild von den Mädels und mir zeigen, da ich sie in den Minuten die wir dort anstanden ins Herz geschlossen habe.
Während der Wartezeit mussten Scarli und ich uns wieder einmal einen Crepe holen. Ich sage doch, sie gehören dazu wie das Bookstagramtreffen und nach dem wir diese verzehrt hatten, war die liebe Mona auch schon im Stand des Verlages. Für uns hieß es nun die letzten 5 Minuten aussetzen bis es endlich los ging. Als ich bei der lieben Mona war, habe ich mich unheimlich gefreut sie wiederzusehen. Sie ist so eine liebe Person und es ist mir jedes Mal eine Ehre sie zu sehen. Die Fotos für uns Fans hat Steffi gemacht. Die Lektorin von Mona, mit welcher ich auch noch ein Foto machen musste. Finde eigentlich nur ich dass sich Mona und Steffi unheimlich ähnlich sehen?


Nach unserer letzten Signierstunde sind wir dann einfach noch ein bisschen durch die Hallen geschlendert um noch den ein oder anderen Verlagsstand zu besuchen und hier und da ein Foto zu machen. Um 13:45 Uhr sind wir dann zum gefühlten 100 Mal an diesem Tag in Halle 4 gelaufen um dort das Bookstagramtreffen zu besuchen. Es waren um einiges weniger Menschen als am Messesamstag, sodass man uns fast als überschaubare Gruppe bezeichnen konnte. Auch an diesem tag habe ich ein paar Fotos mit meinen lieben gemacht, bevor es für mich Richtung Heimreise ging.



Um 14:45 Uhr haben Scarlett und ich dann die Messe verlassen müssen um unsere Bahn in die Stadt zu schaffen. Auch der Abschied von ihr fiel mir unheimlich schwer. Wir haben es extra schnell hinter uns gebracht um nicht weinen zu müssen.
Ihr glaubt gar nicht wie sehr ich euch alle vermisse, Danke an all die tollen Gespräche und an die neuen Freundschaften die auf der Messe erstanden sind. Ich habe die beiden Tage sehr genossen und nun heißt es warten. Warten auf Oktober und die Frankfurter Buchmesse.

Eure Vani ♥

















Kommentare

Beliebte Posts