Rezension The Goal - Jetzt oder nie

© afterreadbooks / Vanessa Groß
The Goal -  Jetzt oder nie
Elle Kennedy
Off-Campus Band 4
Originaltitel: The Goal
Verlag: Piper
Preis: Buch - 10,00€
           E-Book - 8,99€
Seiten: 423
Erschienen: 01. Dezember .2017
ISBN: 978-3-492-31200-4
Kaufen: Amazon / Thalia
Hier findest du die Leseprobe!

ACHTUNG!
Für alle die es noch nicht gelesen haben, diese Rezension kann Spoiler enthalten
Viel Spaß beim Lesen!
 
Inhalt
 
Sie weiß, was sie will.
Doch das Schicksal verfolgt
einen anderen Plan ...
 
Sabrina James träumt von einer Karriere
als Anwältin und arbeitet hart für ihre Ziele.
Den Collegeabschluss als Jahrgangsbeste hat
 sie bereits in der Tasche, und nebenher jobbt
sie für ihr Studium in Harvard. Auch in Sachen
Männer weiß Sabrina genau, was sie will. Gegen
prickelnde Zerstreuung hat sie nichts
einzuwenden, aber für eine Beziehung bleibt
 definitiv keine Zeit. Doch dann verbringt sie eine
unvergessliche Nacht mit John Tucker. Und
als der heiße Eishockeyspieler alles in Bewegung
setzt, um ihr Herz ihr Herz zu erobern,
verliert sie mit einem Mal ihre
Ziele aus den Augen

Meine Meinung

Das Cover von "The Goal" finde ich wunderschön. Von der Farbgebung erinnert es mich sehr an den ersten Teil. Die Farbe des Kreises und der Buchrücken passen perfekt zu dem zweiten Teil und verbinden nun den Farbwechsel der rosa und Blautöne miteinander. Das Pärchen auf dem Cover finde ich echt schön, und auch die Kleidung der Menschen passen zu meiner Vorstellung von Sabrina und Tucker. Das einzige was meiner Meinung nach nicht zu 100% passt ist, das der Mann keine Bart trägt so wie Tucker im Großteil des Buches.

Den Schreibstil von Elle Kennedy fand ich wie schon bei allen anderen Teilen richtig toll. Der Humor des Buches und die Sicht beider Charaktere konnten mich so begeistern, das ich förmlich durch das Buch geflogen bin. Vor allem bei diesem Teil konnte mich die Autorin besonders überzeugen, da sie noch mehr Details beschrieben hat und keine unnötigen Dramen eingebracht hat, sondern es geschafft hat mit "The Goal" mein Herz zu verzaubern.

Schon in den vorherigen Teilen fand ich Tucker unglaublich cool und habe mich unglaublich auf seine Geschichte gefreut. Er ist wie alle anderen Boys der Reihe ein Eishockeyspieler, aber der unterschied zu den anderen liegt daran das er einen Bart trägt. Ich bin nicht der größte Bart-Fan, aber bei ihm stelle ich es mir echt heiß vor. John, wie er eigentlich heißt ist ein sportlicher, sehr ehrgeiziger junger Mann, der seine eigenen Bedürfnisse öfters hinter die seiner Freunde, seiner Familie und später hinter die seines Kindes stellt. Ich finde Tucker ist einfach der perfekte Vater für ein Kind. Ich glaube einen besseren gibt es nicht. Er ist einfach perfekt und er weiß eindeutig was er will, und das ist die liebe gute Sabrina.

Sabrina, welche im dritten teil der Reihe etwas von Dean schlecht geredet wurde, finde ich echt sympathisch. Sie hat eine unglaubliche Willensstärke, von welcher ich gerne ein Scheibchen hätte. Sie ist sich ihrer Ziele mehr als bewusst, und das benannte Ziel ist Harvard. Sie kann sich unglaublich sehr auf Dinge versteifen, was in manchen Situationen etwas ungünstig ist. Als junge Mutter finde ich sie echt toll. Sie zweifelt zwar das ein oder andere mal an sich, aber das bräuchte sie eigentlich gar nicht. Ihre Familie hingegen ist eine Katastrophe, bei welcher man echt verzweifeln muss. Ich frage mich echt aus welcher Gasse man diesen absoluten dämlichen Stiefvater raus gelassen hat.

Alle Charaktere der vorherigen Bücher traten als Nebencharaktere in "The Goal" auf, was ich sehr schön fand. Die Jungs und Mädels sind zu einer großen Familie zusammengewachsen, welche nicht mehr in meinem Gedächtnis fehlen sollte. Die Charaktere die ich nicht leiden konnte, waren eindeutig der Vater bzw. Stiefvater von Sabrina, dieser Kerl hat mich mehr als nur einmal zu Weißglut gebracht mit seiner Art. Mit der Mutter von Tucker konnte ich mich auch nicht so recht anfreunden. Okay, sie wollte nur ihren Sohn beschützen, aber wie sie es getan hat fand ich eher etwas egoistisch.
 
Das Hauptthema des Buches ist dieses mal nicht der Eishockey, oder das College, sondern die Schwangerschaft von Sabrina. Und falls ihr euch jetzt denkt Spoileralarm, nein, das ist keiner, da die Schwangerschaft von Sabrina schon im Teil drei zu Sprache kommt. Ich finde Sabrina und Tucker sind einfach so coole Eltern. Der Eishockeyspieler mit seinen Geschäftsplänen und die zukünftige Anwältin. Elle Kennedy hat die Schwangerschaft auch echt gut beschrieben. Am Anfang hatte ich nicht gedacht, dass es so gut wird. Sie hat sehr viele Details rein gebracht und dass Trennungsdrama blieb uns erspart und dafür wurde uns die kleine James Tucker geschenkt.

Das einzige was mich etwas traurig gemacht hat, war das es A der letzte Teil der Off-Campus-Reihe ist, und B dass es eine riesige Veränderung gab. Die Collegezeit der Boys war vorbei und alle haben getrennte Wege angestrebt. Ich habe die Zeit, als sie zusammengelebt haben so genossen und die Freundschaft der 8 ist einfach echt toll. Alle Charaktere waren zwar noch immer vertreten, aber nicht mehr so stark wie in den vergangenen Teilen, hatte ich das Gefühl. Die Geschichten rund um die Jungs war einfach grandios, aber es gab einfach eine Stelle die mich auch in diesem Buch wieder runtergezogen hat. Und zwar der Tod von Beau Maxwell. Leute, ich verstehe bis heute noch nicht warum er sterben musste. Seine Geschichte wäre garantiert so toll geworden, aber nein das wird ja nix...

Fazit

Ein viel zu schöner Abschluss der Reihe, welcher mich jetzt der Off-Campus-Reihe hinterher trauern lässt. Eindeutig eines meiner Jahreshighlights 2017!


© afterreadbooks / Vanessa Groß


Bewertung
5/5
 
 * Dieses Buch wurde mir vom Piper Verlag zur Verfügung gestellt, beeinflusst aber keineswegs meine eigene Meinung. Vielen Dank dafür!!
 
Autorin

© Amanda Nicole White
Elle Kennedy wuchs in einem Vorort von Toronto,
Kanada auf und studierte englische Literatur
an der New York University. Ihre äußerst
beliebte "Off-Campus"-Reihe war wochenlang
auf der New York Times-Bestsellerliste
und hat sich in zahlreichen Ländern verkauft.
 
 
 
 
 
 
 
Weitere Rezensionen
 
 
 

Kommentare

Beliebte Posts