Sonntag, 3. September 2017

Rezension The Club - Kiss

© afterreadbooks / Vanessa Groß
The Club Kiss
Lauren Rowe
The Club Band 5
Originaltitel: The Infatuation
Verlag: Goldmann Verlag
Preis: Buch - 12,99€
          E-Book - 9,99€
Seiten: 398
Erschienen: 01. August. 2017
ISBN: 978-3-492-06064-6
Kaufen: Amazon / Thalia
Hier findest du die Leseprobe!

ACHTUNG!
Für alle die es noch nicht gelesen haben, diese Rezension kann Spoiler enthalten
Viel Spaß beim Lesen!

Inhalt
 
Ein glühend heißes 
Spiel beginnt ...

Playboy Josh Faraday ist es gewohnt,
zu bekommen, was er will. Und als
Nächstes steht Sarahs beste Freundin auf
seiner Liste - Kat Morgan, das wilde
Partygirl. Wer auch immer behauptet, Liebe
sei genügsam, ist diesen beiden noch nicht
begegnet. Josh und Kat pokern gerne hoch.
Was wäre die Liebe auch ohne Vorspiel und
hohen Spieleinsatz? Doch wie lange können sie
dem jeweils anderen widerstehen? Wer wird
der Versuchung als Erstes nachgeben? Ein
verführerisches Wechselbad der Gefühle
beginnt. Aber ist es ein Spiel mit Chance auf
Wiederholung, oder ist der Einsatz
zu hoch?
 
Eigene Meinung

Ich muss echt sagen, dass das Cover von "The Club Kiss" meiner Meinung nach das bis jetzt schönste der Reihe ist. Mit dem auffälligen Pink und dem ansonsten komplett schwarzen aussehen ist es ein echter Blickfang. Das Cover an sich ist zwar an die ersten vier Teile angelehnt, aber hat dennoch etwas eigenes.

Auch nach fünf Büchern der Autorin finde ich den Schreibstil sehr angenehm. Manche Passagen des Buches waren nur etwas langatmig und haben das ganze etwas in die Länge gezogen, aber dennoch kam ich schnell durch die Seiten. Auch den Humor des Buches mochte ich echt gern und die Szenen in denen sich Kat und Josh necken sind echt cool und lustig gemacht. Die Geschichte rund um Playboy und Wildes-Partygirl mit Bindestrich kann man auch lesen, wenn man die ersten vier Teile nicht kennt. Das Buch wurde aus Sicht beider Protagonisten geschrieben, was mir auch sehr gut gefallen hat.

Die liebe Kat alias Wildes-Partygirl mit Bindestrich fand ich schon in den ersten Teilen richtig sympathisch. Sie ist ein richtiger Sturkopf und weiß genau was sie will. Von den Dingen die sich möchte kommt sie auch nicht so schnell wieder ab, was ich an ihr echt cool fand. Sie ist dazu noch echt pfiffig, lustig, hat einiges an durchhalte- und Durchsetzungsvermögen und ist ein offenes Wesen. Kat ist ein Charakter welchen nichts weiter aus der Fassung bringt, was ich an ihr sehr mochte, da ich gern auch diese Eigenschaft hätte. Ihre beste Freundin ist ihr so wichtig wie sonst niemand, und das merkt man ihr an. Kat ist eine echt gute Freundin, welche angeblich niemals so richtig eifersüchtig wird, bis sie Josh trifft. Da hat das wohl nicht so wirklich geklappt.

Auch Josh alias der Playboy, der Bruder des Protagonisten aus den ersten vier Teilen, kannte man schon aus den anderen teilen und schon da war er mir von seiner Art und Weise her richtig sympathisch. Seinen Humor finde ich echt cool und kann mich diesen gut identifizieren. Ebenso wie Kat ist er ein echter Sturkopf, welcher auf keinen Fall nachgeben möchte. Ich muss einfach hier mal anmerken, das er äußert komische Tattoos hat. Ein YOLO auf dem Hintern, einen Drachen.. aber die Tattoos die ihm etwas bedeuten finde ich echt schön. Zu Beginn des Buches merkt man auch den wirkliche Playboy in Josh, welcher mit jedem Mädchen ins Bett geht, aber sobald er Kat kennenlernt scheint er nur noch sie zu wollen. Für seine Familie würde er alles tun, beziehungsweise hat er das in früheren Zeiten schon. Hinter seiner fröhlichen Fassade steckt aber auch ein verletzter Mann, welcher im Buch etwas an die Oberfläche kommt.

Die Nebencharaktere kennt man ebenfalls schon aus den vergangenen Teilen. Jonas und Sarah sind immer noch schlichtweg ein Traumpaar und ihre Beziehung entwickelt sich auch in diesem Buch weiter. Henn kennt man erst ab "The Club Love" aber auch ihn fand ich wieder echt cool. Nebencharaktere die ich gar nicht leiden konnte, waren die Ex-Affären von Josh. Vor allem Jenn habe ich hassen gelernt.

Ich finde das "The Club Kiss" eine echt süße Geschichte ist, welche ich mir seit ich die Geschichte von Jonas und Sarah beendet hatte gewünscht habe. Jetzt konnte ich sie endlich lesen und habe es auch sehr genossen das zu machen, da Josh und Kat einfach nur genial sind. Beide sind unglaublich stur und wollen nicht nachgeben, wohl beide wissen, was zwischen ihnen ist oder sein könnte. Das Geplänkel zwischen den beiden fand ich auch ziemlich witzig und ich habe es auch als witzig empfunden wie die beiden sich gegenseitig gequält haben, weil keiner von beiden nachgeben wollte.

Trotzdem gab es in diesem Buch auch zwei Dinge die mich etwas gestört haben. Zum einen fand ich die Geschichte auf den ersten 100 bis 150 Seiten wirklich langweilig, da die Geschichte es zweiten Bandes kurz angeschnitten wurde, und im gesamten Buch eigentlich die komplette Handlung des dritten Teiles erneut geschrieben wurde. Für mich war es dann etwas langweilig, aber die Szenen die in "The Club Love" weniger beschrieben waren, wie die Szene der beiden mit Henn fand ich dann wider gut. Ich persönlich bin auf jeden fall jetzt schon gespannt was weiterhin passieren wird, da die Geschichte des dritten Teiles der Reihe in "The Club Kiss" so gut wie abgehandelt ist.

Das zweite was mich gestört hat, war die Szene nachdem die beiden das erste mal miteinander geschlafen haben. Lauren Rowe hat wieder eine sexuelle Szene eingebracht, bei der ich mir nur dachte: "das hätte ich nicht in meinem Leben wissen müssen". Das gleiche Problem hatte ich auch schon mal bei dem vierten Teil Joy. Vor dem Buch hatte ich keinen Plan was ein "Sybian" ist, jetzt habe ich eine detaillierte Beschreibung davon bekommen. Wenn solche Szenen eher weniger etwas für dich sind, schau entweder darüber hinweg oder ließ dieses Buch lieber nicht, da ich mir vorstellen könnte, das in den weiteren Teilen wieder solche Dinge vorkommen könnten.
 
Fazit

Eine witzige Geschichte mit zwei Sturköpfen als Protagonisten, welche mir schöne Lesestunden bereitet haben.
 
© afterreadbooks / Vanessa Groß

Bewertung
4/5

* Dieses Buch wurde mir von Piper Verlag zur Verfügung gestellt, beeinflusst aber keineswegs meine eigene Meinung. Vielen Dank dafür!!
 
Autorin

Lauren Rowe ist das Pseudonym einer amerikanischen Bestseller- Autorin und Singer- Songwriterin, die sich für The Club ein Alter Ego zugelegt hat, damit sie sich beim Schreiben dieser heißen Liebesgeschichte nicht zurückhalten muss. Lauren lebt zusammen mit ihrer Familie in San Diego, Kalifornien, wo sie mit ihrer Band auftritt und sich möglichst fot mit Freunden trifft.
 
 
 
 
 
 
Weitere Rezensionen
 
 

Kommentare:

  1. Hey Vanessa :)

    So eine schöne Rezension!
    Ich kann es kaum abwarten, bis im Oktober endlich die Fortsetzung erscheint!!
    Beide Protagonisten haben mir, genauso wie dir, super gut gefallen, was vor allem auch in ihrer gegenseitigen Interaktion lag.

    Ganz liebe Grüße und einen wunderschönen Abend,
    Myri :*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Myri,

      vielen Dank für deine lieben Worte. Ich bin so gespannt was Josh in seiner Bewerbung geschrieben hat, und möchte es jetzt unbedingt wissen.

      Liebe Grüße
      Vani <3

      Löschen