Montag, 17. Juli 2017

Rezension Never before You

© afterreadbooks / Vanessa Groß
Never before You
Amy Baxter
San Francisco Ink Band 1
Genre: Liebesroman
Verlag: Bastei Entertainment
Preis: Buch - 10,90€
          E-Book - 6,99€
Seiten: 392
Erschienen: 01.April.2017
ISBN: 978-3-7413-0032-5
Kaufen: Amazon / Thalia
Hier findest du die Leseprobe!

ACHTUNG!
Für alle die es noch nicht gelesen haben, diese Rezension kann Spoiler enthalten
Viel Spaß beim Lesen!

Inhalt

Wenn du weißt,
dass sie etwas vor dir verbirgt,
und du sie trotzdem willst ...
 
Jake muss weg aus Brooklyn. Weg von der Gang,
die ihn immer tiefer in die Kriminalität zieht. Weg
von der Frau, die er nicht vergessen kann.
Auf der anderen Seite des Kontinents, in San
Francisco, will er das Tattoo Studio seines
 verstorbenen Vaters wiederaufbauen und
ein neues Kapitel beginnen. Die kesse und
gut organisierte Carrie kommt ihm da gerade
recht. Sie hilft ihm mit dem Papierkram,
doch pünktlich zum Feierabend verschwindet
sie still und heimlich. Aber wohin? Und
warum erzählt sie nichts von sich? Obwohl
ihn Frauen außerhalb des Schlafzimmers nicht
interessieren, geht ihm die kleine Tänzerin nicht
mehr aus dem Kopf - und mächtig unter die Haut ...
 
Eigene Meinung
 
Als ich dieses Buch auf der Seite der Lesejury gesehen habe, war mir gleich klar: Hierfür muss ich mich bewerben! Das Cover finde ich einfach so unglaublich schön. Das Pärchen auf dem Cover erinnert mich sehr stark an Jake und Carrie und das es schwarz-weiß ist, macht den Kontrast mit dem neonpink noch krasser. Ich finde dieses einfach richtig schön und habe mich schon beim ersten Blick darin verliebt.
 
Der Schreibstil von Amy Baxter hat mir echt gut gefallen. Vor allem der Perspektivwechsel hat dem Buch einen richtigen Schwung gegeben, da er immer an den perfekten Stellen war. Das Buch war dadurch richtig spannend, spannender als es eh schon war. Das komplette Buch ließ sich gut und flüssig lesen und ich kam gar nicht mehr von der Geschichte los. Jede Seite von diesem Buch habe ich verschlungen, sodass ich teilweise nicht einmal gemerkt habe, dass es schon 1 Uhr nachts war und geliebt habe ich von diesem Buch jede Seite. Ein weiterer Pluspunkt war für mich, die Beschreibung von San Francisco. Ich hatte die ganze Zeit das Gefühl irgendwo dort zu sein und die Geschichte live mitzuerleben. Um ehrlich zu sein, dachte ich nach dem Klappentext auf keinen Fall, dass das Buch eine solche Geschichte beinhaltet, bei welcher man einfach mit fiebern muss.

"In the end, it's not the years in you life that Count.
It's the life in your years."
~ Ebook-Seite - 196
 
Carrie finde ich einen echt tollen und sympathischen Charakter, welchen ich richtig gemocht habe. Sie hat zwei Seiten, welche sich wie Sommer und Winter unterscheiden. Wenn es ums Tanzen geht ist sie eine selbstbewusste und lernfreudige junge Frau, aber sie kann auch ganz anders sein. In Jakes Nähe kommt sie mir eher schüchtern und zurückgezogen vor, was sich aber im Laufe der Geschichte ändert. Ihre Leidenschaft fürs tanzen und für die Musik fand ich auch echt ansteckend. Die Playlist des Buches hat auch richtig gut zu ihrer Persönlichkeit gepasst, das ich mir die Lieder einfach während meiner Lesepausen anhören musst. Carrie fand ich auch richtig sympathisch, da sie eine so starke junge Frau ist, welche ich oft in den Arm nehmen wollte. Ich habe mich teilweise echt gefragt, warum diese Frau so viele böse Ereignisse auf einmal erwarten, vor allem, weil sie nur einer geliebten Person aus der Patsche helfen wollte.
 
Von Jake wusste ich am Anfang nicht so richtig was ich von ihm halten sollte. Er wirkte auf mich richtig arrogant und irgendwie mochte ich seine Player- bzw. Macho- Art erst gar nicht so richtig, aber desto öfters er auftaucht ist desto cooler und netter wurde er in meinen Augen. Zu Beginn des Buches kam er mir auch etwas mysteriös vor und ich war echt gespannt was hinter seiner Person steckte. Er hatte am Anfang richtig viel Potenzial ein perfekter Boyfriend zu werden, welches er auch genutzt hat, um in meinen  Augen der perfekte Mann für Carrie zu sein. Bei seiner Vergangenheit musste ich erst einmal meinen E-Reader bei Seite legen, da mein einziger Gedanke war: "Ach du scheiße, jetzt ist mir seine Reaktion auch glasklar." Besonders cool an seiner Person finde ich, das er Tätowierer ist. Ich persönlich kenne kaum Bücher, wo das der Fall ist, aber ich muss sagen, das ich es echt cool fand mal etwas anderes zu lesen.

"Du bist mein Mädchen, schon vergessen?"
Sie hob den Kopf, sah mir in die Augen. Ein liebevolles Lächeln umspielte
ihre Lippen, bevor sie ihren Mund öffnete.
"Nein, das habe ich nicht vergessen. Ich liebe dich Jake."
~ Ebook-Seite - 292
 
 Zu Beginn des Buches wollte Carrie ihrem Ziehvater Phil im Club aushelfen, was ich irgendwie etwas komisch fand, aber ich hab mich schnell damit abgefunden und fand es dann mehr oder weniger gut, da sie ja auch Tänzerin ist und ihr das irgendwie schon gegeben war. Vor allem ihre Trainingsstunden mit ihrem Boss Nolan fand ich besonders witzig. Nolan mochte ich eh richtig gern, da er so eine richtig cool, humorvolle und einfach sympathische Art hat. Und wie könnte es auch anders sein hat er immer einen witzigen Spruch auf den Lippen. Zu Beginn fand ich es echt nicht so cool das sie als Stripperin arbeiten möchte, auch wenn es nur war um Phil aus seiner Not zu helfen. Ich hätte nicht gedacht das es rund um den Club so viel Drama gibt, aber das machte die ganze Geschichte richtig spannend.

Auch die Arbeit im zukünftigen Tattoo Studio von Jake fand ich cool geschrieben. Vor allem die Szene als die beiden die Wand streichen wollten fand ich richtig süß und sie hat mir definitiv ein Lächeln auf die Lippen gebracht. Ich fand es am Anfang richtig lustig, auch als sie Tattoo als Ausmalbild genutzt hat musst ich schmunzeln. Aber die Szene wurde immer heißer, und man beiden einfach angemerkt wie sehr sie es genossen haben dem anderen so nah zu sein. Ich finde es einfach immer wieder witzig, wenn beide Protagonisten Gefühle für den anderen entwickeln, aber denken dem anderen wäre das ganze egal. Genau so war es auch hier.

If I had to
I would put myself right beside you
So let me ask
Would you like that?
~ Ebook-Seite - 296

Ich kann dir dieses Buch jetzt einfach nur noch ans Herz legen, und hoffen, dass es dich ebenso begeistern kann wie mich selbst. Das Buch ist einfach mega spannend, du die beiden Vergangenheiten der Protagonisten haben mich echt mitgerissen, sodass ich mit beiden Protagonisten mitfühlen konnte. Wenn du also ein Buch suchst, was ab circa 100 Seiten richtig spannend ist und es auch bis zu letzten Seite bleibt, dann schau dir auf jeden Fall dieses Buch an. Ich liebe es einfach und werde mit definitiv den zweiten Teil als ebook kaufen. Die Autorin hat hervorragende Arbeit geleistet!
 
Fazit

Eine wunderschöne Liebesgeschichte mit einer packenden und sehr spannenden Geschichte drum herum. Eindeutig eine Empfehlung!
 
© afterreadbooks / Vanessa Groß

Bewertung
5/5
 
Autorin
 
© Frank Nikisch
 
 
 Amy Baxter ist das Pseudonym der erfolgreichen Liebesroman- und Fantasyautorin Andrea Bielfeldt. Mit einer Fantasy-Saga begann sie 2012 ihre Karriere als Selfpublisherin und hat sich, dank ihres Erfolgs, mittlerweile ganz dem Schreiben gewidmet. Zusammen mit ihrer Familie lebt und arbeitet sie in einem kleinen Ort in Schleswig-Holstein.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen