Dienstag, 30. Mai 2017

Rezension After Love

© afterreadbooks / Vanessa Groß
After Love
Anna Todd
Genre: Roman
Verlag: Heyne
Preis: Buch - 12,99€
          E-Book - 9,99€
Seiten: 942
Erschienen: 15. Juni. 2015
ISBN: 978-3-453-49118-2
Kaufen: Amazon / Thalia
Hier findest du die Leseprobe!

ACHTUNG!
Für alle die es noch nicht gelesen haben, diese Rezension kann Spoiler enthalten
Viel Spaß beim Lesen!

Inhalt
 
Life will never
be the same ...

 Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung
ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles.
Die Geheimnisse in ihrer Familie und der Streit
darüber, wie ihre Zukunft mit Hardin aussehen
soll, bringen alles ins Wanken. Zudem
schlägt Hardin immer noch um sich, anstatt
Tessa zu vertrauen, und der Kreislauf aus
Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer
zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive
Gefühle, war so berauscht von einem Menschen.
 Aber reicht die Liebe allein?
 
Eigene Meinung
 
 Nach etwas längerer Zeit habe ich mal wieder nach der After-Reihe von Anna Todd gegriffen und habe das dickste Buch der Reihe nun beendet. Ob es mich ebenso sehr wie die vorhergehenden begeistern konnte, kannst du hier lesen:

Das Cover von After Love ist wieder ziemlich schlicht gehalten, so wie bei allen Teilen der Reihe. Dennoch gefällt mir das Cover sehr gut und der Schnörkel wirkt wieder einmal edel.

Der Schreibstil von Anna Todd gefällt mir immer noch sehr, sehr gut. Er ist locker und leicht geschrieben, sodass man als Leser fast durch die Seiten fliegen kann. Auch die Gedankengänge sind wieder einmal gut ausgearbeitet und was mir besonders gut gefällt ist, dass das Buch eher umgangssprachlich geschrieben ist, als in einem "ordentlichen" Deutsch. Der Schreibstil passt einfach zu der After-Reihe. Ebenso wie After Truth wurde After Love in der Sicht aus Tessa und Hardin geschrieben. Mit seinen 942 Seiten ist es eindeutig das dickste Buch in meinem Regal, aber ich habe es dennoch innerhalb von 5 Tagen gelesen.

"Tess?", fragte er, als ich die Hand auf den Türgriff lege. "Ich mag dieses Kleid.
Und dich. Ich meine, ich liebe dich ... Und das neue Kleid auch ..."
faselt er. "Ich liebe dich, und deine ganzen schicken Fummel auch."
~S. 41 / Kapitel  4

Bei Tessa merkte man im Laufe der Teile eine Verwandlung, welche auch in After Love nicht ausgeblieben ist. Sie ist Stück für Stück immer selbstbewusster geworden und hat sich von Hardin nicht mehr alles gefallen lassen, was ich echt gut finde. Manchmal ging sie mir mit ihrem aber trotzdem auf die Nerven, was wahrscheinlich auch der kurzen Zeit zu schulden ist, in welcher ich das Buch gelesen habe. Irgendwie tat sie mir in diesem Buch aber auch Leid, bei der Geschichte mit ihren Eltern. Von ihrem Vater weiß ich auch nicht so recht was ich halten soll.

Auch Hardin hat im Laufe der Bücher eine Verwandlung vollbracht. Am meiste wahrscheinlich sogar in diesem Buch. Zu Beginn war er wie immer ziemlich oft auf Streit aus und wolle Tessa kontrollieren, was ich relativ nervig fand. Dennoch hat man ihm angemerkt, das er sie über alles liebt. Hardin merkt vor allem in diesem Teil, das er Fehler macht und nicht andere dafür verantwortlich sind. Im Laufe des Buches kann er sich selbst viel besser beherrschen und das liebe ich am "neuen" Hardin. Vor allem, das er sich für seine Tessa ändern möchte finde ich zuckersüß.

"Eine Woche? Einen Monat?", will er wissen.
"Ich weiß es nicht Hardin. Wir müssen beide erstmal sehen, dass es uns wieder besser geht."
"Am besten geht es mir bei dir, Tess"
~ S. 432 / Kapitel 67


In After Love sind einige Dinge passiert, bei denen ich etwas geschockt war und nicht mehr so recht wusste was ich davon halten sollte. Wahrscheinlich musste ich es genau deswegen so durchsuchten.
Eines der Ereignisse hat mich regelrecht geschockt. Das Steph so eine hinterhältige Schlampe (entschuldige meinen Ausdruck) ist, hätte ich nicht für möglich gehalten. Ich dachte immer, sie wäre das liebe Mädchen, was hier und da ein paar falsche Entscheidungen getroffen hat, aber dieses war sie nicht. Ich persönlich fand sie immer richtig nett und sympathisch. Das sie aber in Wahrheit so ist, hätte ich echt nicht gedacht.

Genauso geschockt war ich am Ende. Dieses möchte ich nicht spoilern, das es einen für mich doofen Cliffhänger enthält. Wer das Buch gelesen hat weiß glaub ich, was ich meine. Ich fand ebenso diese Aktion von den Charakteren richtig komisch und irgendwie komisch, da sie unnötiges Drama brachte. Das letzte Kapitel, war dennoch ein kleiner Schock für mich. Leider wurde mir das Ende gespoilert, aber dennoch war es irgendwie spannend. Ich muss dazu sagen, mir wurde gefühlt die ganze reihe gespoilert :/

"Ich würde alles für dich tun Tessa. Es sollte dich nicht
überraschen, wenn dich eine verdammte Einfahrt hochtrage"
~ S. 310 / Kapitel 49

Aber auch in After Love gab es nicht nur "komische" Momente. Ich finde, das es wie auch schon in den beiden vorherigen Teilen einige sehr lustige Szenen gab. Wenn die beiden nicht gerade streiten sind sie echt amüsant. Vor allem, in der Zeit, als Tessa in Seattle gelebt hat und die beiden eine Art Fernbeziehung hatten musste ich oftmals schmunzeln oder lachen.

Insgesamt muss ich sagen, das ich After Love ein sehr gelungenes Buch finde, was für mich teilweise zu viel Drama hatte. Einen kleinen Sternabzug gebe ich dafür, das sich die Handlungen teilweise etwas wiederholt haben. Dennoch sollte sich After Love keinesfalls hinter den anderen Teilen verstecken.
 
Fazit

Eine schöne Fortsetzung von After, welche einige unerwartete Handlungen beinhaltet. Top!

© afterreadbooks / Vanessa Groß
 
Bewertung
4,5/5
 
Autorin

© J.D. Witkowski
Anna Todd lebt gemeinsam mit ihrem Ehemann im texanischen Austin. Sie haben nur einen Monat nach Abschluss der Highschool geheiratet. Anna war schon immer begeisterte Leserin und großer Fan von Boygroups und Liebesgeschichten. In ihrem Debütroman AFTER PASSION konnte sie ihre Leidenschaften miteinander verbinden und sich dadurch einen Lebenstraum erfüllen.


 
Weitere Rezensionen
 

Kommentare: