Samstag, 4. März 2017

Rezension Dirty English

© afterreadbooks / Vanessa Groß
Dirty English
Ilsa Madden - Mills
Genre: New-Adult
Verlag: Harper Collins
Preis: Buch - 9,99€
          E-Book - 9,99€
Seiten: 295
Erschienen: 09. Januar. 2017
ISBN: 978-3-95649-635-6
Hier kannst du es bestellen!
Hier findest du die Leseprobe!


ACHTUNG!
Für alle die es noch nicht gelesen haben, diese Rezension kann Spoiler enthalten
Viel Spaß beim Lesen!

Inhalt
 
Eine Nacht. Zwei gebrochene Herzen.
Ein alles verzehrendes Verlangen.
 
Elizabeth stockt der Atem. In nichts als Shorts
und Boxhandschuhen lehnt Declan in seiner
Tür. Schweißperlen glitzern auf seiner tätowierten
Körper. Ungekannte Lust rast durch ihre Adern.
Der neue Nachbar ist heiß. Verdammt heiß.
Aber seit dem Albtraum vor zwei Jahren hat
sich Elizabeth strenge Dating-Regeln auferlegt,
nach denen Declan für sie strikt tabu ist. Doch der
raue Sex-Appeal des Briten schreit danach,
alle Regeln über Bord zu werfen...
 
Eigene Meinung
 
 Das Cover von Dirty English finde ich unglaublich schön. Als ich es im Buchladen gesehen habe, musste ich es sofort kaufen. Die beiden Lippen auf dem Cover sprechen mich irgendwie richtig an. Ich finde die wirken schon irgendwie heiß.

Der Schreibstil von Ilsa Madden-Mills gefällt mir richtig gut. Schon ab der ersten Seite hat sie mich in den Bann der Geschichte gezogen. Da immer wieder unerwartete Wendungen vorkamen, wurde das Buch auch nie langweilig sondern immer richtig spannend und nur schwer aus meinen Händen zu bekommen. Das Buch wurde in der Perspektive von Elizabeth und Declan geschrieben, was mir auch immer sehr gut gefällt, da man so mehr über das denken und handeln der Protagonisten erfährt.

Die weibliche Protagonistin Elizabeth mochte ich am Anfang zwar gern, aber ihr handeln war mir  sehr suspekt. Sie wurde vergewaltig und möchte keinen Typen mehr an sich ran lassen, aber bei Declan schmeißt sie ihre Regeln richtig schnell weg. Ich finde das Elizabeth nach außen selbstbewusst wirkt und sich nicht gern sagen lässt was sie zu tun und zu lassen hat. Doch anhand ihrer Gedanken kann man erkennen das sie eigentlich verletzlich, ängstlich und teilweise aufgewühlt ist.

"Du musst aufhören, mich so anzuschauen, Elizabeth, wenn du
nicht willst, dass ich dich küsse."
"Gott, bitte küss mich."
~ S. 118 / Kapitel 12

Declan, den männlichen Protagonist, mag ich wirklich sehr gern. Seine Art finde ich auf eine Art richtig cool und auf die andere richtig niedlich und süß. Er hat ebenfalls schon einen schlimmen Schicksalsschlag in seinem Leben gehabt, was ihn in seiner Art irgendwie noch süßer macht. Und habe ich schon erwähnt das er Brite ist? Sein Akzent wird im Buch immer als besonders heiß beschrieben, was ich mir sehr gut vorstellen kann. Was ich besonders cool an Declan finde ist, dass er boxt, zwar illegal, um sich seinen Traum zu erfüllen.

Das erste Kapitel des Buches war ein richtiger Schock für mich. In diesem hat man Elizabeth nach der Vergewaltigung erlebt und ich war richtig geschockt. Ich hätte nicht gedacht das dass Buch schon im ersten Kapitel so mega spannend werden kann. Ihre Vergewaltigung wurde auch immer mal wieder im Buch aufgegriffen und ihr Vergewaltiger hat auch immer wieder eine gewisse Spannung in des Buch gebracht.

"Du läufst weg, Elizabeth, aber das wird nichts ändern. Du kannst nicht gegen das ankämpfen,
was wir haben." ... "Siehst du nicht, was zwischen uns passiert? Wir schieben
einander weg, weil wir Angst haben. Aber diese Nacht im Studio - das war für mich nur Sex,
Elizabeth. Ich will dich wirklich, die guten und die schlechten Seiten."
~ S. 219 / Kapitel 25

Meine Lieblingsstellen sind eindeutig die Kämpfe von Declan. Die Kämpfe sind sein Leben, und das er sich erträumt einmal Profiboxer zu werden finde ich richtig cool. Denn Jeder sollte Träume haben. Das er sein eigenes Studio errichtet hat fand ich auch richtig cool, denn meine Lieblingsstelle spielte in seinem Studio. Declan wollte Elizabeth Selbstverteidigungsschläge beibringen, und dabei sind die beiden sich sehr nah gekommen. Die Stelle war einfach so süß und man hat richtig gemerkt, dass sich zwischen den beiden etwas entwickelt.

"Komm zu mir ins Bett." Ich musterte ihn vorsichtig.
"Du bist an zu viele Schläuche angeschlossen, um jetzt Unsinn zu machen."
"Ich will dich nicht vögeln. Ich will dich lieben."
~ S. 291 / Kapitel 37
 
Fazit

Ein super toller New-Adult Roman und eindeutig ein Muss für jeden der Collegegeschichten genauso liebt wie ich. Ich freue mich schon sehr wenn der zweite Teil der Reihe in Deutsch erscheint!

© afterreadbooks / Vanessa Groß
 
Bewertung
5/5
 
Autorin
 
New York Times-Bestsellerautorin Ilsa Madden-Mills hat ein Faible für starke Heldinnen und sexy Helden. Sie ist süchtig nach allem, was mit Fantasy zu tun hat – Einhörner eingeschlossen. Außerdem üben Astronomie, Instagram, Tattoos und Schokolade eine unwiderstehliche Faszination auf sie aus. Ilsa hat in Tennessee Englisch und Pädagogik studiert, und wenn sie nicht schreibt, restauriert sie alte Möbel. 

Kommentare:

  1. Heeey❤ ich habe deine rezi überflogen, aber dann habe ich aufgehört, weil ich das Buch unbedingt lesen möchte und nicht so gerne gespoilert werden möchte😅 Deine Rezension ist trotzdem gut geschrieben☺️
    Lg Diana💞

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Liebes <3 Ich freue mich schon von deiner Meinung zu hören =)

      Löschen
  2. 2.0 :D
    VANESSA! *-*
    Sehr sehr schön geschriebene Rezi! Und ich vermisse Declan jetzt schon wieder! :((

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich auch! Wir brauchen mehr Typen mit britischen Akzent *-*

      Löschen