Sonntag, 19. Februar 2017

Rezension Hardwired - verführt

© afterreadbooks / Vanessa Groß
Hardwired - verführt
Meredith Wild
HARD-Reihe Band 1
Genre: Roman
Verlag: LYX
Preis: Buch - 12,99€
          E-Book - 9,99€
Seiten: 323
Erschienen: 01. Mai. 2016
ISBN: 978-3-7363-0124-5
Hier kannst du es bestellen!
Hier findest du die Leseprobe!

ACHTUNG!
Für alle die es noch nicht gelesen haben, diese Rezension kann Spoiler enthalten
Viel Spaß beim Lesen!

Inhalt

Erica und Blake - die Liebesgeschichte,
die bereits Millionen von Leserinnen
begeistert hat

 Erica Hathaway ist tough und klug.
Sie musste früh lernen, was es bedeutet, auf
eigenen Beinen zu stehen. Als sie für ihr
Internet-Startup einen Investor sucht, trifft sie
auf Blake Landon. Blake ist sexy, mächtig und
geheimnisvoll - und er schmettert ihre aufwändig
vorbereitete Präsentation, ohne mit der Wimper
zu zucken, als uninteressant ab. Erica ist außer
sich vor Wut. Und doch fühlt sie sich auf magische
Weise zu Blake hingezogen. Je mehr Erica über
den Self-Made-Milliardär erfährt, desto deutlicher
wird, dass er gute Gründe für seine Entscheidung
hatte. Und obwohl sie spürt, dass sie besser die
 Finger von Blake lassen sollte, gibt sie sich
ihrem Verlangen hin ...
 
Eigene Meinung
 
 Das Cover von Hardwired gefällt mir richtig gut. Der spiegelnde Hintergrund ist mal etwas neues und fällt sofort auf wenn man das Buch im Laden sieht, oder im Regal stehen hat. Auch der HARD Schriftzug gefällt mir richtig gut, da das A mit Federähnlichen Elementen verziert wurden ist. Das changierende zieht ist auch bei den Klappelementen im Inneren fort.

Der Schreibstil von Meredith Wild gefällt mir richtig gut. Ich finde die Charaktere haben alle etwas geheimnisvolles an sich, was sie richtig gut eingearbeitet hat. Auch viele spannende Stellen kann das Buch aufbringen, welche sie ebenfalls sehr gut geschrieben hat. Der Geschichte als solche konnte man auch sehr gut folgen und sehr gut das geschehenen Aufnehmen.
 
Den männliche Protagonisten Blake möchte ich schon von Beginn sehr gern. In dem ersten Kapitel, in dem er auf Erica im beruflichen trifft war er mir viel zu kalt, aber sobald die beiden ein Art Beziehung führen wird er so ein toller und liebenswerter Charakter. Er hat zwar seine kontrollsüchtige und dominante Art, trotzdem zeigt er auch seine weiche Art, von der man im Laufe des Buches auch immer wieder etwas zu lesen bekommt.
 
Erica mag ich auch sehr gern, was wahrscheinlich auch zu einem großen Teil von ihrer Vergangenheit abhängt. Sie hat mi 12 Jahren ihre Mutter verloren und musste dann in ein Internat, weil sei ihren leiblichen Vater nicht kannte. In ihrer Jugend wurde sie dann auch noch vergewaltigt und das von ihrem Stiefbruder... An sich finde ich sie mit ihrer Art richtig cool. Sie lässt sich im ersten Moment nicht alles gefallen und hat sich ihr eigenes Modenetzwerk aufgebaut, was ich richtig cool und gut finde.
 
"Sie schulden mir noch einen Gutennachtkuss,Miss Hathaway."
Bevor ich etwas erwidern konnte,
bedeckte er meinen Mund mit seinem.
~ Blake [S.100 ; Kapitel 6]
 
  Den Anfang von Hardwired fand ich irgendwie richtig cool und auch richtig komisch. Bei Blakes verhalten hätte ich echt kotzen können, aber Ericas Reaktion auf all seine Fragen fand ich richtig genial. Als er sie nach dem Meeting dann zum Essen eingeladen hat musste ich kurz schmunzeln, weil ich damit gar nicht gerechnet hatte. In Vegas bekam Blake dann seinen Willen, und konnte sie zum Essen ausführen, was wohl oder übel im Schlafzimmer geendet ist. Ich hatte nicht damit gerechnet das die beiden so schnell im Bett landen würden. Ericas verschwinden fand dich etwas blöd, aber Blake hat sie nicht einfach so gehen lassen, was ich richtig toll fand.
 
Eine richtig niedliche aber auch traurige Stelle war die, als sie Blake von ihrer Vergewaltigung erzählt hat. Seine Reaktion darauf war richtig süß. In diesem Moment habe ich mich richtig in Charakter Blake Landon verliebt! Insgesamt reagiert Blake auf fast alles richtig süß und beschützend was mir an ihm richtig gut gefällt.
 
Seine Zärtlichkeiten wurden langsamer und er setzte sich zurück,
sodass er aufrecht vor mir kniete. "Ich liebe dich Erica."
~ Blake [S. 313/ Kapitel 20]
 
Ein richtiger Schock war für mich auch, als Marie, die beste Freundin ihrer verstorben Mutter, Erica ein Foto gegeben hat, auf dem Marie, ihre Mutter und ein Mann darauf waren. Wie sich herausstellte handelt es sich bei dem Mann um Ericas leiblichen Vater. Als sie diesen kennenlernt und bei ihm zu Besuch ist trifft sie auf ihren Stiefbruder, der ihr Vergewaltiger ist und ganz zufällig Anwalt geworden ist. Ich war richtig geschockt als ich gelesen habe das Mark sie vergewaltigt hat...
 
Fazit
 
 Ein wunderschönes Buch, welches richtig spannend ist und auch richtig tolle Charakter beinhaltet, über die ich sehr gern mehr erfahren möchte.
 
© afterreadbooks / Vanessa Groß
 
Bewertung
5/5
 
Autorin

 
© Edina Kiss Photography
Meredith Wild ist die Nummer-1-New-York-Times und USA-Today-Besteller Autorin der Hard-Reihe. Mit ihrem Ehemann und ihren drei Kindern lebt sie an der Golfküste Floridas. Sie bezeichnet sich selbst als Techniknarr, Whiskey-Kennerin und hoffnungslose Romantikerin. Wenn sie nicht in der Fantasiewelt ihrer Charaktere lebt, trifft man sie meistens auf: www.meredithwild.com
Hardwired - verführt ist ihr erster Roman, mit dem sie sogleich den internationalen Bestseller landet. Er erscheint in 20 Ländern bei großen Publikumsverlagen. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen